Extrem reichhaltig an Vitaminen und Chlorophyll, der Nahrung der Zukunft

Dinkelgraspulver

Das grüne Wundermittel – Dinkelgraspulver

Im Dinkelgraspulver selbst steckt mindestens genauso viel Chlorophyll wie im Gerstengras, jedoch hat es den zig-fachen Gehalt an Vitamin B17 (Anti-Krebs-Wirkstoff), jedoch weniger Vielseitigkeitsenzyme und Vitamine wie das Gerstengras, aber es stärkt die Nerven und das Gehirn, wärmt und spendet viel Kraft. Die gute Reinigungswirkung auf den Darm ist schnell spürbar.

Dinkelgras zählt zu den Urgetreiden und zeichnet sich durch seinen hohen Gehalt an Calcium, Kalium, Phosphor und Eisen aus. Auch sein hoher Vitamingehalt ist bedeutsam. Ganz besonders zu erwähnen ist sein Anteil an B-Vitaminen, wie B1, B2, B3 und B 17. Die heilige Hildegard von Bingen lobte bereits die starken Ordnungskräfte von Dinkel. Zur Vorbeugung und bei allen Tumorerkrankungen ist Dinkelgrassaft allen anderen Grassäften vorzuziehen. Eine Laboranalyse bestätigte die Aussage der Hl. Hildegard:

Dinkelgras enthält doppelt so viel Antikrebsvirus B17, auch Laetrile oder Amygdalin genannt, als Weizengras.

Von Prof. Weuffen wurde entdeckt: „Rhodanid“ ist eine bioaktive Substanz mit antibiotischen und vitalisierenden Eigenschaften, die vor Infektionen schützt und nicht nur in der Muttermilch und in den Körpersekreten zu finden ist, sondern auch im Dinkelsamen. Rhodanid fördert Blutbildung, Abwehrkräfte, Sexualität und Wachstum, stabilisiert die Träger des Erbgutes und schützt das ungeborene Kind schon im Mutterleib vor Missbildungen.

Gebrauchsempfehlung:

1-5 TL Dinkelgraspulver mit Wasser oder Saft vermengen und trinken (Plastik-, Glas- oder Holz-Teelöffel)

Rezepte:

  • Obst-Smoothie mit 2-3 TL Dinkelgraspulver und Kokos/Lein-/Hanf-/Walnussöl vermengt (besonders  lecker mit Beeren!)
  • Dinkel- oder Gerstengras selbst auf der Fensterbank ziehen und damit frischgepressten Morgen-Gemüsesaft machen
  • einen schmackhaften Obst-Gemüse-Smoothie

Mehr Rezepte

Zum Shop