Energiespeicher für Ausdauer- und Denksportler

Chiasamen

Der Kraftspeicher für Sportler und gestresste Menschen

Alte Samenform, die schon den Azteken Flügel verlieh

Chia (Salvia hispanica L.) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae), die ursprünglich von den Azteken und Majas in Lateinamerika angebaut wurde. Die Azteken und Majas wussten schon damals um die Besonderheit dieser Pflanze. Durch die Einnahme dieser Saat waren sie nicht nur körperlich ausdauernder, sondern auch geistig überlegener als ihre Feinde. Die alten Azteken waren fest überzeugt, dass dieses Getreide ihnen übernatürliche Energie und Kraft verleiht. Das Wort „Chia“ ist abgeleitet aus der Aztekensprache Nahuatl von „Chian“ und bedeutet „ölig“. 

Chia ist ein gesundes und bekömmliches Lebensmittel mit vielen hervorragenden Eigenschaften:

  • Rekordanteil an essentiellen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren
  • hoher Anteil an Ballaststoffen
  • reich an Vitaminen, Antioxidantien und Mineralstoffen
  • hoher Anteil an hochwertigen und allen essentiellen Proteinen Gluten- und Cholesterinfrei
  • eignet sich bestens für Sportler und Menschen, die auf ihren Blutzuckerspiegel achten

Chia ist die größte pflanzliche Ressource von Omega-3-Fettsäuren im optimalen Verhältnis zu Omega-6-Fettsäuren von 3:1. Omega-3-Fettsäuren fördern die Kommunikation der Hirn- und Nervenzellen und spielen eine positive Rolle bei der neurologischen Zellenfluidität. Mit Chia können Sie die Konzentrationsfähigkeit unterstützen und zur emotionalen Ausgeglichenheit beitragen, auch bei Kindern und Jugendlichen. Klinische Studien haben bewiesen, dass die essentiellen Fettsäuren den Blutdruck regulieren und Schutz vor Herz- und Kreislauferkrankungen bieten können. Eine weitere herausragende Eigenschaft von Chia ist die Fähigkeit zur 7-12 fachen Wasseraufnahme ihres Eigengewichtes. Die Formung eines verdickenden Polysaccharid-Gels aus Faser- und Ballaststoffen verhindert den schnellen Abbau der Kohlenhydrate durch die Verdauungsenzyme im Magen und reguliert somit den Blutzuckerspiegel. Die Energie wird langsam und über einen langen Zeitraum an den Körper abgegeben, was insbesondere von Diabetikern geschätzt wird.

Sportler genießen ebenfalls diesen Effekt und unterstützen außerdem durch den hohen Anteil an hochwertigen Proteinen mit allen lebensnotwendigen Aminosäuren einen stärkeren und schnelleren Muskelaufbau. Chiagel kann Joggern und anderen Ausdauersportlern nützen. Es ist das – völlig legale – Geheimnis mancher Marathonläufer. Es versorgt den Körper über einen längeren Zeitraum mit mehr Wasser und Energie als wenn man Flüssigkeit allein trinken würde. 
Durch die unverdaulichen Ballaststoffe wird zusätzlich die Darmtätigkeit und Verdauung stimuliert. Chiasamen sind reich an B-Vitaminen, Vitamin E, Kalzium, Phosphor, Kalium, Eisen, Magnesium, Zink und Kupfer. Schon eine Portion Chia Saat (nur 2 Esslöffel) enthält einen große Anteil der empfohlenen Tageszufuhr von Ballaststoffen, Molybdän, Chrom und Selen. In Chia finden Sie ein ursprüngliches Nahrungsmittel, welches die Menschheit bereits vor Jahrhunderten geschätzt hat.

 

CHIA Samen – der teuerste Samen der Welt

Der schwarze spezielle Samen aus Südamerika, der Chia Samen. Er ist der teuerste Samen der Welt. Ein Grund für den hohen Preis ist, dass er so extrem klein ist. Sie brauchen auch nur eine ganz kleine Menge, um einen großen Effekt im Körper zu erzielen. Chia Samen sind zwar winzig klein, aber sie können das Sieb zehnfache ihres Eigengewichts an Giftstoffen absorbieren. Durch seine geringe Größe ist der Chia Samen auch in der Lage, in alle Winkel und Ausbuchtungen des Darms zu gelangen und dort die Giftstoffe anzuziehen und herauszuziehen.

Chia ist die perfekte, natürliche Überlebensnahrung. Trockene Chia Saat hält ab Ernte ohne spezielle Lagerung bis zu 5 Jahre (u.a. durch ihre natürlichen Antioxidantien). Sie ist extrem nahrhaft. Eine kleine Menge Chia  kann die meisten Nährstoffanforderungen des Körpers erfüllen. Im Notfall können 2-3 Esslöffel Chiagel mit 500 ml Wasser oder einem nahrhaften Getränk gemischt einen Menschen soweit sättigen, um eine oder sogar mehrere Mahlzeiten, je nach Stoffwechsel, auslassen zu können. Damit kann auch eine hervorragende Gewichtsreduzierung erreicht werden.
Es gibt schwarze und weiße Chia Saat, je nach Farbe der Blüte, die sich von den Inhaltsstoffen nicht unterscheiden. Bei der ursprünglichen schwarzen Saat sind natürlicherweise auch weiße Samen enthalten, die lediglich aussortiert und weiter kultiviert werden, um eine weiße Saat zu erhalten. Untersuchungen deuten darauf hin, dass der Anteil an Antioxidantien in der schwarzen Saat höher ist.

Verzehrempfehlung:

Tgl. bis 2 Esslöffel in Wasser eingeweicht oder in Müsli

 

Chia ist in der Küche am besten roh einsetzbar, zum Beispiel als Verdicker einer Salatsoße oder in Dips, in grünen Smoothies, Mandelmilch, Suppen, Mayonnaise und zu allen Rohkostspeisen statt Nüssen. Die Verwendung von Chia ist sehr vielfältig, probieren Sie es aus. Leckere Smoothies mit frischen oder getrockneten Früchten, süßer „Reis-Pudding“ gemixt mit Mandeln und Agavensirup oder als Zutat beim „Backen“. Steigen Sie in die Fußstapfen der Azteken und Majas mit dem „super food“ Chia.

 

CHIA – GEL:  Einfach 1 Volumen Chia Saat in 7 Volumen Wasser oder Saft einrühren und ca. 20 Minuten quellen lassen. Während der Quellzeit sollte das Gel mehrmals umgerührt werden. Nach ca. 3-4 Stunden ist der Quellvorgang beendet. Das Chiagel kann ca. eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

CHIA-MANDELMILCH: Chia-Mandelmilch kann mit Obst, Kräutern und Gemüse beliebig zubereitet werden. Für einen ½ Liter Milch (mit Wasser) werden 2 EL Mandelpürée und 3 EL (oder mehr) Chiagel gemixt. Besonders lecker wird es z.B. mit 2 Scheiben eingeweichter oder frischer Mango, einer Prise Vanille, Agavensirup und 1 TL Kokosfett.

PINOLE:   Traditionell wird mit Chia eine „Pinole“ zubereitet. Dies ist ein Getränk aus Frucht- oder Gemüsesäften mit 2 EL Chia. Die Mischung 10 Minuten stehen lassen, dabei mehrmals umrühren und fertig ist die sättigende und gerade für Diabetiker und Sportler hervorragend geeignete kleine Mahlzeit.

CHIA IN KRÄCKERN UND BROT:  Chia eignet sich auch zum „backen“ für Fladenbrot und Kräcker. Sie werden nicht nur knusprig, sondern bleiben auch lange frisch.

Polenta mit Chia:  Die Azteken bereiteten Speisen wie Polenta für gewöhnlich mit Chia zu. Je nachdem ob süß oder herzhaft, wurde sie zusätzlich mit Honig oder mit Chili und Pfeffer verfeinert.

Müsli mit Chia: Chia eignet sich auch bestens als Zusatz zum Müsli. Einfach je nach Belieben ein Müsli mischen und 2 EL Chia Saat hinzufügen. 

Mehr Rezepte

Zum Shop