+41 79 227 7442 k.kuenzler@urnatur.ch

Bio Leinsamenöl

Ein Öl der Extra-Klasse       

Leinöl (Leinsamenöl) ist reich an Omega 3-Fettsäuren, Lezithinen, Vitaminen (besonders Vitamin E & K) und Alpha-Linolensäure. Durch die schonende kaltgepresste Herstellung besticht es durch Geschmack und den Inhaltsstoffen. Regelmässig eingenommen (zw. 1-3 Esslöffel pro Tag), verbessert es die Konzentration, wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus, auf den Blutdruck, die Nieren, das Fettsäurenverhätlnis im Körper und das Wohlbefinden. 

Ein kleiner stiller König

Leinöl ist der König der pflanzlichen Omega 3 Fettsäuren. Ca. 55% des Leinöls besteht aus Omega 3 Fettsäuren, diese sind mehrfach ungesättigt. Wir können sie unserem Körper nur über die Ernährung zufügen. Auch in fettigen Fisch sind Omega 3-Fettsäuren enthalten, aber leider vergleichsweise nur in geringen Mengen.  Leinöl reagiert schnell mit Sauerstoff. Sprich, es oxidiert schnell und wird ranzig. Deshalb ist es wichtig, nach dem öffnen die Flasche wieder schnell zu verschliessen und es am besten im Kühlschrank liegend zu lagern und vor dem Gebrauch gut zu schütteln, damit alle Trübstoffe, die im öl enthalten sind, sich gut verteilen

  • Umfangreiche wissenschaftlichen Studien haben nachgewiesen, dass Leinöl das Immunsystem stärkt und sogar auf das Wachstum von Tumoren einwirkt
  • Durch eine günstige Beeinflussung des Cholesterinspiegels folgt indirekt eine Senkung des Bluthochdrucks
  • Leinöl kann als wahre Gehirn- und Nervennahrung bezeichnet werden und wurde auch schon bei depressiven Verstimmungen erfolgreich eingesetzt
  • Trockene, schuppige Haut bzw. entzündete Haut (Neurodermitis) sind ein deutliches Zeichen für Omega-3 Fettsäure-Mangel und Wassermangel
  • Positiven Einfluss auf Cholesterin – und Blutfettwerte 

Buchtipp:

 

Leinöl macht glücklich  von Hans Ulrich Grimm

,

ISBN-10 : 3426656965,   ISBN-13 : 978-3426656969