Universalmittel in der Kosmetik, der Ernährung und als Sonnenschutz!

Kokosöl für die Haut – ins Bad (etwa 2EL) oder nach dem Baden bzw. Duschen, gibt viel Feuchtigkeit (Juckreiz hört schnell auf!)

Grundsätzlich kann man Kokosfett – ohne Geruch und Geschmack ganz gleich wie Butter oder sonstiges Öl beim Kochen und Backen verwenden, es ist recht hoch erhitzbar, da es kein Omega3 hat.

Kokosöl mit Geschmack ist eher nach „eigenem Geschmack“ einsetzbar!

Zum Backen bzw. Kochen (mit Duft und Geschmack)

  • Hervorragende Harmonie mit Thailändischen/Asiatischen Speisen beim Anbraten des Fleisches und des Gemüses
  • Für Pfannkuchen, Omelette, Kaiserschmarrn…

Zum Backen bzw. Kochen (ohne Duft und spezifischen Kokosgeschmack)

  • Zum Anbraten von Fleisch (heraus backen von Schnitzel, Koteletts, Steak, etc.)
  • Als Zugabe anstelle von Butter beim Backen von Torten und Kuchen
  • Als Zugabe bei Kartoffelstock anstelle von Butter (Butter ist rein tierisch und oft für Menschen die Magen-Darmprobleme haben, nicht gut verträglich)