[fancy_header]Leicht bekömmlich, geschmacklich herrlich [/fancy_header]

[minimal_table]

Menge Zutaten
4 Stück Lachssteak à 200 g
  Für die Marinade:
100 ml Öl (empf.: Sonnenblumen, Hanf, Kokosfett – ohne Kokosgeschmack, Olive)
100 ml Wein, weiß, trocken
1 EL Melasse
1 EL Zucker, braun oder Birkenzucker
1 EL Sojasauce
1 Knoblauchzehe, gehackt oder getrockneter Knoblauch (etwa 1 TL)
1 Prise Lebkuchegewürz
n.B. Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 Zitrone (Bio), in Spalten geschnitten, zum Garnieren

[/minimal_table]

Zubereitung:

Öl, Wein, Melasse, Zucker, Sojasauce, Knoblauch und Lebkuchengewürz in eine große flache Form geben und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Lachssteaks unter fließendem kalten Wasser abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. In die Form geben und gründlich in der Marinade wenden. Mit Frischhaltefolie abgedeckt mindestens 2 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank marinieren. Die Steaks abtropfen lassen, die Marinade aufbewahren. Die Steaks über starker Glut (oder in Grillpfanne) pro Seite ca. 3 Minuten grillen, bis sie gar sind; dabei regelmäßig mit der Marinade bepinseln. Kurz vor Ende der Garzeit die Zitronenspalten ebenfalls auf den Grill legen und unter einmaligem Wenden grillen. Die Lachssteaks auf einem grünen Salatbett anrichten und mit den Zitronenspalten garniert sofort servieren

(Rezept: www.chefkoch.de)