+41 41 280 21 57 office@urnatur.ch

Bio Sesamöl

Eine Schatzkammer an Vitalstoffen    

Schwarzer Sesam galt bereits in der Antike und auch in der ayurvedischen Medizin als ausgezeichnetes Lebensmittel zur Förderung des Aufbaus von Knochen und Knorpeln.
Mit wissenschaftlichen Analyse-Methoden kann heute dieses alte Wissen erklärt und belegt werden – Schwarzer Sesam enthält nicht nur genügend Eiweiß, sondern dieses ist für die Knochenbildung auch optimal zusammengesetzt.

Schwarzer Sesam ist gut für:

  • Für den gesunden Stoffwechsel der Knochen
  • Zur Förderung des Aufbaus von Knochen und Knorpeln
  • Für Nieren und Leber
  • Wichtig für die Funktion der Gelenke
  • Und für die Spannkraft der Muskulatur

Oft liegt im Kleinen das wirklich Grosse!

Bei uns kennt man meist nur den braunen Sesam. Der Schwarze ist jedoch die Urform. Er schmeckt aromatischer und ist von seiner inhaltlichen Zusammensetzung wertvoller als die hellen Sorten. Einfache Bio-Qualität, da der Sesam nur bescheidene Ansprüche an den Boden stellt, muss er nicht gedüngt werden.
Die Samen haben einen hohen Fettgehalt und gelten als eine der ältesten Ölpflanzen. Bereits auf einem Papyrus von 1150 v. Chr. wird der Schwarze Sesam als Heilpflanze aufgeführt. In den arabischen Ländern, in China und Asien gehört Sesam zu den lebenswichtigen Grundnahrungsmitteln. Im alten Indien galt Schwarzer Sesam als die Pflanze mit dem höchsten Lichtgehalt. Nach modernen Erkenntnissen der Biophysik gilt das gespeicherte Sonnenlicht (Biophotonen) als das wichtigste Kriterium in unseren Lebensmitteln. In der chinesischen Diätetik gilt Schwarzer Sesam als Tonikum für Nieren und Leber. Das Nieren Chi gilt in der TCM als Ausgangspunkt für unsere Lebensenergie.  

Wenn unsere 40 Billionen Zellen gut mit allen lebensnotwendigen Vitalstoffen versorgt sind, sprühen wir vor Energie und Tatkraft. Wir sind gut gelaunt, haben kräftiges, glänzendes Haar, feste Nägel, eine gesunde Haut, stabile Knochen, feste Zähne, ein aktives Immunsystem und eine hohe Konzentrations-Fähigkeit.  Schwarzer Sesam kann durch seine enorme Nährstoffdichte dazu beitragen, diesen Idealzustand zu erreichen

Schwarzer Sesam sollte nicht erhitzt werden, da sonst viele wertvolle Inhaltsstoffe zerstört werden

Anwendung: 

Am besten, man mischt das öl unters Müsli, in Joghurt oder verwendet es für Salate


Auch mit zerdrückter Banane und Honig oder eingeweichten Trockenfrüchten schmeckt Schwarzer Sesam (oder das Sesamöl) sehr gut. 

Gebrauchsempfehlung:
Täglich 1 – 2 Teelöffel Schwarzes Sesamöl 

Wir führen auch Schwarzen-Sesam-Öl-Presskuchen, hervorragend geeignet fürs Müsli

(nur auf Bestellung) 

 

Tipp: Bei Beschwerden im Halsbereich, Apthen, Entzüdungen des Zahnfleisches, bei Mundgeruch – denkt an das traditionelle Ölziehen! Siehe Video