+41 41 280 21 57 office@urnatur.ch

Bio Kokosöl intensiv

Vollmundig & geschmackvoll

Kokosöl aus frischer Erstpressung ist ein außergewöhnlich wertvolles Öl für die Gesundheit. Neben all seinen Vorteilen für die Gewichtsreduktion, für einen gesunden Cholesterinspiegel, einen aktiven Stoffwechsel und ein starkes Immunsystem zeigte sich bei Alzheimer-Patienten, dass Kokosöl auch für Symptome dieser entsetzlichen Krankheit bessern kann. Ebenso sehr positiv für Haut und Haare, da es schnell einzieht (hervorragend duftet) und die Fähigkeit hat, vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen 

Kokosöl is(s)t gesund

Etwa 50% des Kokosöls besteht aus Laurinsäure, wie sie in menschlicher Muttermilch vorkommt. Laurinsäure wirkt antimikrobiell und ist in der Lage, in die Zellwand vieler schädlicher Erregerstämme einzudringen. Die empfindliche Hülle wird aufgeweicht, so dass die krankmachenden Bakterien und Pilze absterben. Sogar Grippe- und Herpesviren, gegen die Antibiotika machtlos sind (Antibiotika wirken nur gegen Bakterien), werden in ihrer Ausbreitung gehemmt. Dies ersetzt in akutem Fall natürlich keine therapeutische Behandlung, aber als Vorbeugung kann Kokosfett eine wertvolle Hilfe sein°. Kokosöl dient als funktionelles Lebensmittel. Neben der Versorgung mit Grundnährstoffen, kann es, durch die Kurz- und Mittelkettigen Fettsäuren (durch ihre kleinere molekulare Struktur), rascher vom Magen und den Schleimhautzellen (Mucosazellen) verdaut und resorbiert werden. Sie sind leicht verdaulich und können so bei Problemen der Bauchspeicheldrüse, Leber, Magen-Darm-Traktes, für eine gesunde Darmflora und bei Pilzinfektionen unterstützen.

In Kombination mit Leinsamenöl sowie Hanföl (hoher Anteil an Omega-3-Fettsäuren ), wird das Nervensystem optimal mit Fetten versorgt und durch die enthaltene Laurinsäure sowie durch die Mittelkettigen Triglyceriden (MCT) konnte nach Jahrzehnten der Forschung , die Wechselwirkung von Kokosöl als Nahrungsbestandteil bei Herzerkrankungen, bei der Bekämpfung und Reduzierung von Risikofaktoren für Herzerkrankungen als nützlich angesehen werden, ebenso  zur Unterstützung von Alzheimer.

 

.